Was ist QUINOA?

Nährstoffreich und lecker – als eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt erfreut sich Quinoa in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Zu Recht, denn die kleinen Samen sind reich an Ballaststoffen und eine Quelle von Proteinen, Magnesium, Eisen und Vitamin E. Zudem lassen sich die köstlichen Powersamen sowohl süß als auch herzhaft in vielen Variationen zubereiten und sorgen als perfekte Alternative für Reis, Nudeln & Co. immer wieder für Abwechslung auf dem Tisch.

Das Gold der Inka

Quinoa (Chinopodium quinoa) gehört zu der botanischen Familie der Gänsefuchsgewächse und existiert bereits seit etwa 6000 Jahren. Der Ursprung dieser Pflanze liegt in den Anden Südamerikas, wo sie lange Zeit von den Inka als Hauptnahrungsmittel angebaut wurde. Sie trotzt den Klimabedingungen der Anden und wächst auch auf kargen Böden in bis zu 4000 Meter Höhe (in subtropischen bis tropischen Zonen).

Je nach Sorte und Anbaubedingungen variiert das Aussehen, die Größe und Blütenfarbe der Pflanze. Sie kann eine Wuchshöhe von bis zu zwei Metern erreichen.